Ausflug nach Slowenien

07.09.2018 bis 09.09.2018

Am 7. September fuhr der Karwendelchor nach Bedunje in Slowenien. Im Gasthaus "Avsenik" in Bedunje, in dem die Oberkrainer Musik entstanden ist, besuchte der Karwendelchor am Abend ein Konzert mit Oberkrainer Musikanten.

Am zweiten Tag besichtigte der Karwendelchor zunächst die Adelsberger Grotten. Anschließend besuchte die Reisegruppe den Ort Piran an der slowenischen Adria.

Vor der Rückfahrt nach Mittenwald fuhr der Karwendelchor am dritten Tag nach Bled. Mit einem traditionellen Pletna-Boot setze die Reisegruppe auf die Insel im Bleder See über, um die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt zu besuchen.

Fotoshow vom 1. Tag

Nach der Anreise bezogen wir unsere Unterkunft, das &quotSchloss und Hotel Lambergh" in Bedunje.
(FOTO: HANS SCHMID) Am Abend besuchte unsere Reisegruppe in Begunje zunächst das Museum im &quotAvsenikhaus", wo Slavko Avsenik, der Begründer der Oberkrainer Musikanten lebte. In einer Tonbildschau wurde über die Entstehung und Entwicklung der Oberkrainer Musikanten informiert. Im Museum waren unter anderem die zahlreichen Goldenen Schallplatten und die zahlreichen Schallplatten-Cover zu sehen. 
(FOTO: HANS SCHMID) Nach dem Besuch des Museums gingen wir in das nur wenige Meter entfernte Gasthaus &quotAvsenik", in dem wir ein Konzert mit Oberkrainer Musikanten besuchten.
(FOTO: HANS SCHMID)
Das Gasthaus &quotAvsenik", das schon seit 1865 im Besitz der Familie Avsenik ist und in dem wir nun ein Konzert mit Oberkrainer Musikanten besuchten.
(FOTO: HANS SCHMID) Wir erlebten heute das Konzert mit &quotIgor und seinen Oberkrainer Musikanten".
(FOTO: HANS SCHMID) Ein Teil unserer Reisegruppe im Saal "Unter dem Avsenik-Schirm", in dem nach einem Abendessen das Konzert mit den Oberkrainer Musikanten stattfand.
(FOTO: HANS SCHMID) Über vier Stunden lang wurden wir bestens von &quotIgor und seinen  Oberkrainer Musikanten" unterhalten.
(FOTO: HANS SCHMID) Über vier Stunden lang wurden wir bestens von &quotIgor und seinen  Oberkrainer Musikanten" unterhalten.
(FOTO: HANS SCHMID) Über vier Stunden lang wurden wir bestens von &quotIgor und seinen  Oberkrainer Musikanten" unterhalten.
(FOTO: HANS SCHMID) lightbox codeby VisualLightBox.com v6.1

Fotoshow vom 2. Tag

Am Vormittag besuchten wir zunächst die Adelsberger Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Mit dem Höhlenzug fuhren wir zunächst zirka 2 km in die Adelsberger Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der über einstündigen Führung durch die riesigen Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Am Ende der über einstündigen Führung durch die Grotten sang der Karwendelchor einen Jodler.
(FOTO: HANS SCHMID) Mit dem Höhlenzug fuhren wir dann wieder zirka 2 km zum Ausgang der Adelsberger Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Mit dem Höhlenzug fuhren wir dann wieder zirka 2 km zum Ausgang der Adelsberger Grotten.
(FOTO: HANS SCHMID) Nach dem Besuch der Adelsberger Grotten fuhren wir zur slowenischen Adria und besuchten den schönen Ort Piran.
(FOTO: HANS SCHMID) In Piran gab es viele Möglichkeiten zur Einkehr.
(FOTO: HANS SCHMID) Ein Teil unserer Reisegruppe bei einer gemütlichen Einkehr in Piran.
(FOTO: HANS SCHMID) Der schöne Ort Piran an der slowenischen Adria.
(FOTO: HANS SCHMID) Der schöne Ort Piran an der slowenischen Adria.
(FOTO: HANS SCHMID) Am Abend saßen wir im Hotel in gemütlicher Runde zusammen. Dabei spielten unsere drei jungen Musikanten auf, die ihre Instrumente mitgenommen hatten. Auch der Karwendelchor sang in fröhlicher Runde ein paar Lieder. lightbox codeby VisualLightBox.com v6.1

Fotoshow vom 3. Tag

Am letzten Tag besuchten wir den Ort Bled. Am Ufer vom Bleder See wurde ein Erinnerungsfoto aufgenommen. Im Hintergrund ist die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt zu sehen, die auf einer kleinen Insel liegt.
(FOTO: HANS SCHMID) Mit einem Pletna-Boot, einem traditionellen Ruderboot mit Stehruderer, fuhren wir zur Insel im Bleder See. Während der 25-minütigen Fahrt zur Insel war auf unserem Pletna-Boot beste Stimmung.
(FOTO: HANS SCHMID) Ein Pletna-Boot (mt Stehruderer) vor der Bleder Burg.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Burg von Bled.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Insel mit der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Insel mit der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.
(FOTO: HANS SCHMID) Der Aufstieg zur Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.
(FOTO: HANS SCHMID) Der Kirchturm der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zum Hochaltar in der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.
(FOTO: HANS SCHMID) Vor der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt sang der Karwendelchor der Heiligen Maria den Tag an.
(FOTO: HANS SCHMID) Vor der Rückfahrt mit dem Pletna-Boot wurde auf der Insel noch ein Erinnerungsfoto aufgenommen.
(FOTO: HANS SCHMID) Vor der Rückfahrt mit dem Pletna-Boot wurde auf der Insel noch ein Erinnerungsfoto aufgenommen.
(FOTO: HANS SCHMID) Bei der 25-minütigen Überfahrt mit dem Pletna-Boot nach Bled.
(FOTO: HANS SCHMID) Unser slowenischer Stehruderer mit der Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt im Hintergrund.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Burg und zur Pfarrkirche von Bled während der Überfahrt nach Bled.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Burg von Bled während der Überfahrt nach Bled.
(FOTO: HANS SCHMID) Blick zur Pfarrkirche von Bled während der Überfahrt nach Bled.
(FOTO: HANS SCHMID) lightbox codeby VisualLightBox.com v6.1